episodeguide

Zurück

 

„Yu-Gi-Oh!“ erzählt die Geschichte von Yugi, einem jungen Schüler, der gemeinsam mit seinen Freunden besessen ist von einem mysteriösem Kartenspiel namens „Duel Monsters“. Yugi ist für sein Alter ziemlich klein und oft dem Spott seiner Mitschüler ausgesetzt. Eines Tages ändert sich sein Leben: Yugis Großvater schenkt ihm das Millennium Puzzle, ein geheimnisumwittertes ägyptisches Medaillon, mit dem sich Yugi bei Gefahr in sein stärkeres und respekteinflößendes Alter Ego - Yu-Gi-Oh! - verwandeln kann.

Yugis Erzrivale Kaiba, ein verwöhnter Typ aus reichem Hause und Geschäftführer eines dubiosen High-Tech-Unternehmens, versucht Yugi und seinen Freunden das Leben schwer zu machen und fordert ihn immer wieder aufs Neue zum Duell heraus. Doch Kaiba ist nicht die einzige Herausforderung für Yugi - ein dunkles Mysterium um das Millennium Puzzle wartet auf mit spannenden und nicht ganz ungefährlichen Abenteuern...

  
01. Das Herz der Karten

Yugi, der das Geheimnis des Millennium Puzzles gelüftet hat und dessen magische Kraft in sich trägt, zeigt seinen Freunden im Spielladen seines Großvaters eine äußerst seltene Karte des Spiel des Monsterduell: den ""Weißen Drachen mit dem eiskalten Blick"". Kaiba, ein Geschäftsmann, bisheriger Champion diesen tückischen Spiel versucht vergeblich, Yugis Großvater diese Karte abzukaufen. Er fordert den alten Mann zu einem Duell heraus. Der Großvater verliert, und muss den Weißen Drachen an Kaiba abtreten. Daraufhin erleidet er einen Herzanfall und beschwört seinen Enkel mir seinem Deck Karten gegen Kaiba zu bestehen. Mit Hilfe der Macht des Millennium Puzzles verwandelt sich Yugi, der Junge in Yami Yugi, den Kämpfer und obwohl Kaiba drei weitere Weiße Drachen in Petto hat, gewinnt Yami Yugi das Duell in dem er ein fünfteiliges Puzzle zusammen bekommt und damit Exodia, das unbesiegbare Supermonster herauf beschwört. 

02. Der erste Kampf mit Pegasus

Bei der Meisterschaft gewinnt Weevil mit einer Insektenkarte gegen Rex Raptor mit seinen Monstern. Pegasus entführt Yugi in eine andere Dimension und erreicht trotz seines magischen Millenniumsauges nur ein Unentschieden gegen Yugi. Um Yugi zu einem weiterem Duell zu zwingen entführt Pegasus die Seele von Yugis Großvater. 

03. Der Verlust der Exodia

Nachdem die Seele seines Großvaters von Pegasus entführt wurde, erhält Yugi von Pegasus eine Einladung zu einem Duell im Königreich der Duellanten. Dies ist eine Insel, und nur speziell geladene Gäste werden an Bord eines Luxusliners dort hin gebracht. Yugi teilt seine beiden Einladungssterne mit Joey und Tea und Tristan schleichen sich heimlich an Bord. Einer der Kursteilnehmer, Weevil, schmeißt Yugis Karten zu Beschwörung der Exodia über Bord. Joey gelingt es durch einen gewagten Sprung ins Wasser, zwei so wichtigen Karten zu retten. Joey setzt alles daran, das Turnier zu gewinnen um seiner Schwester Serenity eine Operation zu finanzieren, die ihr das Augenlicht rettet. 

 

04. Im Hornissennest
Auf der Insel angekommen, werden aller Spieler von Pegasus begrüßt. Sie erfahren, dass die Spiele neuen Regeln unterliegen, die sich erst während des Spieles offenbaren. Yugi fordert Weevil zum Duell heraus, und wird von diesem in einen Hinterhalt gelockt. Völlig unvermittelt beginnt das Duell und Yugi scheint immer schwächer zu werden. In seiner Eitelkeit übersieht Weevil, dass Yugi eine Fallenkarte aufgebaut hat, die seinen eigenen Angriff wie ein Spiegel reflektiert. Aber Weevil gibt sich nicht geschlagen. Er spielt seinen letzten Triumph aus. 

05. Die unbesiegbare Riesenmotte
Immer noch kämpfen Weevil und Yugi gegeneinander. Weevil erschafft die unbesiegbare Riesenmotte, wird aber denn noch von Yugi mit Hilfe von Makiu, den teuflischen Sprühregen geschlagen

 

06. Joey gegen Mai
Mai fordert Joey zum Duell heraus, und Joey nimmt an. Gegen ihre Harpyie, und die Zauberkarten, die dies ständig vervielfältigen, scheint Joey machtlos zu sein. Gerade noch rechtzeitig, fällt ihm der Zauberer der Zeit ein, der aus seinem Baby-Drachen, einen tausendjährigen Drachen macht, und Mais Harpyien um tausend Jahre altern lässt. 

 

07. Angriff aus der Tiefe

Yugi trifft auf Mako, den Fischer, der ihn zum Duell herausfordert. Gegen der Monster der Meere, scheint Yugi machtlos zu sein, bis er seine eigene Karte, den Mond angreift, und damit das Duell gewinnt. 

 

08. Alles ist relativ
Mokuba, Kaibas kleiner Bruder, befreit sich aus Pegasus' Gefangenschaft, und sucht auf der Insel verzweifelt nach Yugi, um gegen ihn zu kämpfen. Er macht Yugi dafür verantwortlich, dass sein großer Bruder Kaiba, ihn verlassen hat, um sich selbst zu finden. Die 5 Geschäftsführer der Kaiba Corporation, machen mit Pegasus einen Deal: Er soll Kaiba aus dem Weg räumen, Kaibas kleinen Bruder gefangen halten, und Yugi schlagen. Im Gegenzug dazu erhält er Einblick in die Firmengeheimnisse und erwirbt einer Partnerschaft. Mokuba duelliert sich mit gestohlenen Starchips mit Yugi. Yugi kann ihn davon überzeugen, dass sie nur gemeinsam gegen Pegasus antreten können. Kemo, ein Lakai von Pegasus, wirft die Starchips von Yugi ins Wasser. Jetzt bleiben ihm nur noch 3. Um Mokuba aus den Händen von Kemo zu befreien, lässt sich Yugi auf ein Duell ein - mit einer Kopie von Kaiba 

 

09. Duell mit einem Geist

Nachdem Pegasus Schergen sicher sind, dass Kaiba bei einem Sprung ums Leben gekommen ist, setzt Pegasus, einem von ihm kreierten Geist Kaibas ein, um sich mit Yugi zu duellieren. Dummerweise hat dieser Geist auch Kaibas Deck, inklusive der fast unbesiegbaren Karte, Weißer Drache mit dem eiskalten Blick. Und während dessen, bricht der wahre Kaiba, mit Hilfe seines Computers, in Pegasus Großrechner ein, um Yugi bei seinem Duell zu unterstützen. Yugi hat seinen Schwarzen Magier unter einem von vier Hütten verborgen. Kaibas Geist greift mit dem Weißen Drachen ein... 

 

10. Sieg über Kaibas Geist
Kaiba mischt sich durch seinen Computer ins Duell zwischen Yugi und Kaibas Geist ein. Erfolgreich gelingt es ihm zwei mal, Yugi vor der Vernichtung zu retten, ehe Pegasus diese Aktion unterbindet. Gegen den letzten Weißen Drachen, kann Yugi durch die Neuerschaffung bzw. Wiedergeburt eines Weißen Drachen alleine ankämpfen, und durch die Kraft seiner Heiligen Elfe, gewinnt er das Duell. Mokuba wird wieder von Pegasus Schergen entführt. 

 
11. Rex, der Kampfhund
Tristan gesteht, dass er auch Duellant werden will und leiht Joey den ""Barbar Nr. 1."" Mai ist immer noch sauer über ihre Niederlage gegen Joey. Sie verspricht Rex Reptor, ein Duell mit ihm zu bestreiten. Einzige Voraussetzung: Erst muss er gegen Joey antreten und ihn besiegen. Joey nimmt die Herausforderung von Rex an. Mai stellt noch eine Bedingung: Diesmal darf Yugi nicht Joey helfen. Am Duellfeld muss Tea allein mitansehen, wie Joey eine Runde nach der anderen verliert. Dann spielt Joey ""Barbar Nr. 1"", der zusammen mit seinem ""Barbar Nr. 2."" die Attacke von Rex blocken kann. Wie im wahren Leben hat ihm auch diesmal Tristan geholfen.Wenn auch indirekt! 

 

12. Kraftprobe mit Rotauge
Das Duell zwischen Rex und Joey wird fortgesetzt. Joey glaubt mit Schlangendrache die stärkste Karte von Rex zerstört zu haben, doch da spielt dieser den Schwarzen Rotaugendrachen. Mit einer List will Rex ihm den Zauberer der Zeit abluchsen. Mai ist sauer, weil Rex anscheinend nur daran denkt sein Deck aufzubessern, um gegen sie besser dazustehen. Doch Joey wählt als Waffe das Zeitroulette (?) und gewinnt am Ende Rotauge und die Starchips von Rex. In der Nacht ziehen sich unsere Duellanten in den Wald zurück. Gequält von Hunger und Durst. Da taucht Mai auf und bietet ihnen gegen einige Arbeiten Proviant an. Mai wird entführt. Als sie am Lagerfeuer sitzen erscheint aus dem Dunkel des Waldes Bakura, ein Klassenkamerad von Yugi. Bakura verzaubert alle und entführt sie in die Kartenwelt. Er will Yugi seinen Milleniumpuzzle abnehmen. Doch Yami Yugi stellt sich ihm entgegen. Er fordert Bakura zum Duell. Wenn Yami Yugi gegen ihn gewinnt, bekommt er die Seelen seiner Freunde wieder zurück. Wenn er verliert, kriegt Bakura Yugis Milleniumpuzzle. 

 

13. Bakuras Trick
Yami-Yugi spielt mit dem bösen Bakura im Reich der Finsternis um die Seelen von Yugis Freunden. Bakuras Ziel ist es, Yugis Millenniumspuzzle zu gewinnen. Er würde so große Macht erlangen. Die Seelen von Yugi, Tea, Tristan und Joey sind in deren jeweiligen Lieblingskarten eingeschlossen. Und so tritt jetzt Tristan als 4 cm großer Cyber Commander gegen den Weißen Zauberhut an. Er verliert und findet sich auf dem Friedhof wieder. Joey zieht als Flammenschwertkämpfer in den Kampf. Mit einer List gelingt es Yami-Yugi Tristan vom Friedhof zu retten. Auch Yugi und Tea werden auf dem Duell-Feld mit in das Spiel einbezogen. Es dauert eine Weile, bis ihnen klar wird, dass sie nicht verrückt geworden sind, sondern durch Zauberkraft in dieses Spiel gelangten. Als der böse Bakura zum vernichtenden Schlag ausholen will, gelingt es Yami-Yugi nach einem Tipp vom echten Bakura mit der Kraft des Millenniumspuzzles die Seelen der Freunde wieder aus den Karten zu befreien. 

 

14. Ein Licht am Ende des Tunnels
Yugi und Co. eilen Mai zu Hilfe. Sie ist von Panik bei einem Spiel reingelegt worden und hat alle ihre Sternenchips verloren. Panik ist ein Eliminator und von Pegasus beauftragt worden, alle schwachen Duellanten auszuschalten. Yami-Yugi fordert Panik heraus und will die Sternchips von Mai zurückgewinnen. Die Warnung von Mai, dass es sich bei Pegasus um einen ganz hinterhältigen Fiesling handelt, schlägt Yugi in den Wind. Schon bei der erste Runde spielt Pegasus die ""Burg der finsteren Illusionen"" aus, die sein Feld mit einem dichten Schattenschleier überzieht. Yugi kann so die gegnerischen Karten nicht sehen und verliert prompt die ersten beiden Runden. In der dritten Runde wendet er eine List an, um schließlich mit den Lichtschwertern das Duellfeld wieder im hellen Licht erstrahlen zu lassen. Ob Pegasus schon besiegt ist oder noch weitere mächtige Monsterkarten in der Hand hält, wird die nächste Folge zeigen. 

 

15. Einschüchterungstaktik
Yugi hat Panik angedroht, ihn innerhalb von fünf Runden zu besiegen. Nachdem er die erste gewonnen hat, versucht er, Panik mit seinen eigenen Waffen zu schlagen. Mit Drohungen verunsichert er zunehmend seinen Gegner. Panik zieht sich immer mehr in die Verteidigung zurück. Die Lichtschwerter beleuchten nicht nur das Feld, sondern lähmen auch die Monster von Panik für drei Runden. Mit Hilfe der Fusionskarte erschafft Yugi Gaia, den Drachen-Champion. Zusammen mit der Schleuderschildkröte kann er seine Angriffs-Power stark erhöhen. So stark, dass er erfolgreich den Schwebegürtel der Burg zustören kann. Jetzt wird die Burg der finsteren Illusionen nur noch von den Lichtschwertern gehalten. Nachdem diese fort sind stürzt die Burg in sich zusammen. Panik fällt auf null Lebenspunkte zurück und ist damit besiegt. Mai bekommt von Yugi ihre Sternchips wieder. Sie erkennt, dass man sich nicht immer in eine Abwehrhaltung zurückziehen darf, weil man sich so auch von Freunden abschirmt. Sie verspricht Yugi für die Zukunft ein ehrenhaftes Duell. 

 

16. Ohne Sinn und Verstand
Pegasus wird von seinen Geschäftspartnern unter Druck gesetzt. Er soll die Sache mit Kaiba klären. In der Zwischenzeit landet Kaiba auf der Insel. Er will weiterhin seinen Bruder retten. Yugi und Co. laufen ihm über den Weg. Joey gerät mit Kaiba in einen Streit und fordert ihn zu einer Partie Duel Monsters heraus. Kaibs nimmt unter der Bedingung an, dass sie mit seinem neuen Duell-Disk-System den Kampf bestreiten. Er lässt Joey nicht die geringste Chance. Yugi ist über Kaibas Kaltschnäuzigkeit entsetzt. Kaiba weist auf die Dringlichkeit seiner Mission hin und vermutet, dass bei Pegasus magische Kräfte im Spiel sind. Er macht sich auf den Weg, Pegasus zu einem Duell nach seinen eigenen Regeln herauszufordern. 

 

17. Die Arena der verlorenen Seelen – Teil 1
Bonz, Sid und Zigor, drei Gauner, folgen bedingungslos Ihrem Boss, Keith. Sie sind auf der Suche nach Opfern für ein Duell. Sie entführen Joey, und in einer Höhle zwingen sie ihn zu einer Runde Duel Monsters, auf einem Friedhofsfeld. Joey glaubt sich überlegen, und tappt blind in eine Falle. Er scheint dieses Spiel zu verlieren... 

 

18. Die Arena der verlorenen Seelen – Teil 2
Joey scheint das Spiel gegen Bonz zu verlieren. Gerade noch rechtzeitig, tauchen seine Freunde auf, und Yugi gibt ihm den entscheidenden Hinweis auf eine Karte, die denn Angriffs- und den Verteidigungsmodus umkehrt. So gewinnt Joey doch noch das Duell. 

 

19. Ärger im Doppelpack – Teil 1
Joey und Yugi, werden von den Gebrüdern Para und Dox zu einem Duell, in einem unterirdischem Labyrinth herausgefordert. Dabei erweist sich Joey als ausgezeichneter Teampartner. Die beiden scheinen auf dem besten Wege zu sein, das Duell zu gewinnen. 

 

20. Ärger im Doppelpack – Teil 2
Während Kaiba die Insel erreicht hat, und im Tunnelsystem nach seinem Bruder Mokuba sucht, erschaffen die Gebrüder Para und Dox das Dreifach-Monster, Kraft von Donner, Wasser und Wind. Alles deutet darauf hin, dass Joey und Yugi verlieren. 

 

21. Ärger im Doppelpack – Teil 3
Kaiba gelangt bis zur Zelle seines Bruders Mokuba und wird dort von Pegasus gestellt. Dieser hat dann die Seele des Kleinen in einer Spielkarte und erpresst Kaiba, sich mit Yugi zu duellieren. Joey und Yugi gewinnen das Duell gegen die Gebrüder Para-Dox, und mit einem kleinen Trick erfährt Yugi auch, welche der beiden zu Auswahl stehenden Türen aus dem Labyrinth führt. 

 

22. Die Stunde der Wahrheit – Teil 1
Nachdem Pegasus die Seele von Mokuba in einer Karte eingeschlossen hat, zwingt er Kaiba zu einem Duell mit Yugi. Der Kampf scheint ziemlich ausgeglichen. Yugi ahnt nicht, dass Kaiba vor hat, drei Weiße Drachen zu sammlen, um das ultimative Monster der Zerstörung zu schaffen. 

 

23. Die Stunde der Wahrheit – Teil 2
Kaiba lenkt während des Duells Yugi von seinem eigentlichen Vorhaben ab: Drei Weiße Drachen mit dem Eiskalten Blick zu sammeln, und mit Hilfe einer Fusionskarte ein ultimatives Monster zu schaffen: Den Blauäugigen Ultradrachen. Yugi steht kurz vor dem Aus und zieht eine letzte Karte. 

 

24. Die Stunde der Wahrheit – Teil 3
Es gelingt Yugi den Ultradrachen immer weiter zu schwächen, und er steht kurz vor seinem Sieg. Da stellt sich Kaiba auf die Zinne eines Turms, und überlässt Yugi die Entscheidung, ihn durch die Druckwelle seines nächsten Zuges zu vernichten. Yugi kämpft gegen Yami Yugi um die richtige Entscheidung und lässt schließlich Kaiba gewinnen. Jetzt kann Kaiba in die Burg und gegen Pegasus antreten. 

 

25. Im Namen der Freundschaft
Nachdem Joey gegen Kaiba verloren hat, versinkt er in einer Lethargie. Mai will Yugi ihre restlichen Sternchips schenken, weil sie die 10, die notwendig sind um in die Burg zu kommen, schon beisammen hat. Stattdessen will Tea gegen Mai in einem Duell um diese Sternchips antreten. Tea spielt die Karte ""Freundschaft"" und wider Erwarten gewinnt die Anfängerin gegen den Profi. Ihren letzten Trumpf hat Mai jedoch nicht ausgespielt - sie wollte, dass Tea gewinnt und Yugi in die Burg kommt. Teas Kampf lässt Yugis Kampfgeist zurückkehren. 

 

26. Meister gegen Schöpfer – Teil 1
Joey, Tristan, Yugi, Tea, Mai und Bakura gelangen in die Burg von Pegasus. Dort werden sie Zeuge des Duells ""Kaiba gegen Pegasus"". Pegasus spielt den Unterlegenen, da er aber mit Hilfe des Millenniumsauges in die Karten seines Gegners sehen kann, ist er ihm immer einen Zug voraus. Kaiba liegt mit 1000 Punkten zurück. 

 

27. Meister gegen Schöpfer – Teil 2
Während des Duells zieht Pegasus Kaibas Drachen auf seine Seite und infiziert zu guter letzt Kaibas gesamtes Deck. Nachdem er das Spiel verloren hat, wird Kaibas Seele wie die seines Bruders mit Hilfe einer Karte in einer anderen Dimension gefangen gehalten. 

 

28. Die letzte Nacht
Pegasus' Computer entscheidet, dass Yugi gegen Mai, und Bandit Keith gegen Joey spielen soll. In der Nacht vor den großen Spielen erkunden Tristan, Bakura und Tea einen mysteriösen Turm, in dem sie nach Beweisen für Pegasus' falschspiel suchen. Dort werden sie von Pegasus überrascht. Dieser versucht sie ins Reich der Schatten zu verbannen. Bakura entpuppt sich jedoch als Besitzer eines Millenniumsrings, der allen eine Gehirnwäsche verabreicht. Am nächsten Morgen glaubt jeder einen Albtraum gehabt zu haben. Yugi erscheint sein Großvater, der ihn auffordert das Geheimnis seines Millenniumspuzzles zu ergründen. Dringlich warnt er ihn vor Pegasus und dessen dunkler Macht. 

 

29. Duell gegen Mai – Teil 1

Yugi tritt im Duell gegen Mai an. Da er sie eigentlich mag, versucht er sein Millenniumspuzzle und damit Yami Yugi unter Kontrolle zu halten. Dummerweise kann er sich so nun schlecht auf den Kampf konzentrieren und Mai scheint das Duell zu gewinnen. Yugi bleiben noch ganze 300 Punkte... 

 

30. Duell gegen Mai – Teil 2
Da Yugi die rechte Kampfentschlossenheit fehlt, ist Mai auf dem besten Wege ihn zu besiegen. Ihm bleiben nur noch wenige Lebenspunkte. Irgendwie gelingt es Mai aber doch ihn wach zu rütteln, und ihn dazu aufzufordern sich seinen eigenen Ängsten zu stellen. Mit Hilfe des Millenniumspuzzles arbeiten jetzt Yugi und Yami Yugi zusammen, wobei Yami Yugi verspricht auf sein Alterego zu hören. Die scheinbar unbesiegbaren Harpyien von Mai und ihren angriffsstarken Spieldrachen werden durch Yugis Zeremonie des Schwarzen Lichts und den Soldaten des Schwarzen Lichts besiegt. 

 

31. Blechlawine – Teil 1
In der nächster Partie der Endrunde treffen Joey und Bandit Keith aufeinander. Als sich Joey legitimieren soll, findet er seine Karte nicht. Er bekommt fünf Minuten Zeit, sie zu suchen. Keith kann sich locker zurücklehnen, da er sie gestohlen hat. Mai steckt Joey ihre Karte zu. Das Duell kann beginnen. Joey hat es schwer gegen die Maschinen Monster von Keith. Aber er durchschaut dessen Plan. 

 

32. Blechlawine – Teil 2
Es kommt zum Gleichstand zwischen Keith und Joey. Da Keith die Karten von Joey in einem anderen Duell studiert hat, gelingt es ihm seinen Rivalen erneut in eine Falle zu locken. Heimlich zieht Keith zweimal die ""Sieben Komplett"" aus dem Ärmel. Joey gelingt es mit Hilfe des Grabräubers den längst verloren geglaubten ""Schwarzen Rotäugigen Drachen"" zu reaktivieren. Keith ist geschlagen. Es kommt heraus, dass er Joey die Berechtigungskarte gestohlen hat. Weil Keith Pegasus bedroht, wird er ins Meer geworfen. 

 

33. Beste Freunde, harte Gegner – Teil 1
Im Finale muss Yugi gegen Joey antreten. Die beiden beschließen, dass jeder sein Bestes geben muss. Sie wollen auch nach dem Duell Freunde bleiben, egal was beim Match passiert. Joey hat in der letzten Zeit viel von Yugi gelernt und bringt seinen alten Freund schnell mit der Fusionskarte und dem Grabräuber in Bedrängnis. Pegasus ergötzt sich daran, dass zwei gute Freunde sich nun als Gegner gegenüberstehen. Bakura und Tristan sehen nur noch wenig Chancen für Yugi. Doch dann setzt er zum Gegenangriff an. 

 

34. Beste Freunde, harte Gegner – Teil 2
Joey scheint immer zu ahnen, welche Monsterkarte Yugi in Spiel bringt. Aber dann zieht Yugi die Zauberkarte Zauberhüte. Mit Zauberkarten hat Joey keine Erfahrung. Zug um Zug bringt Yugi ihn damit in die Defensive. Als Joey den Schwarzen Magier in die Vergangenheit schickt, transformiert dieser zum Weisen im schwarzen Gewand. Völlig überraschend darf Yugi nun eine zusätzlich Zauberkarte spielen und gewinnt schließlich das Duell. Er schenkt Joey das Preisgeld, damit er Serenity die Operation bezahlen kann. 

 

35. Das Millenniumsduell – Teil 1
Yugi hat es geschafft. Endlich trifft er im Duell auf Pagasus. Er will ihn unbedingt besiegen, damit er Großvater und die anderen befreien kann. Verwundert stellt er fest, dass Pegasus seine Gedanken lesen kann und immer weiß, welche Karten Yugi spielen wird. Tristan hat sich auf die Suche nach Mokuba gemacht. Im Verließ der Burg überrumpelt er eine Wache und kann den Jungen befreien. Doch seine Aktivitäten werden von der Sicherheitszentrale bemerkt. 

36. Das Millenniumsduell – Teil 2
Croquet schickt Tristan, der Mokuba befreit hat, mehrere Wachleute auf den Hals. Yami Bakura belauscht Croquets Telefonat, macht sich auf die Suche nach Tristan und rettet ihn aus einer brenzligen Situation. Jetzt werden beide verfolgt. Pegasus spielt die Toon World Karte. Da Yugi mit dieser Karte nicht vertraut ist, bringt deren Wirkung ihn völlig aus dem Konzept. Er versucht, eine neue Angriffsstrategie zu entwickeln. Aber Pegasus durchschaut wie gewohnt jeden seiner Züge. 

 

37. Das Millenniumsduell – Teil 3
Yugi und Pegasus setzen ihr Duell fort. Yugi spielt den Schwarzen Magier und die Zauberhüte in Kombination. Einen Zug, den Pegasus schnell durchschaut. Yugi besinnt sich der Magie seines Millenniumspuzzles und schmiedet mit Yami-Yugi einen Plan! Jetzt kann Pegasus nicht mehr Yugis Gedanken lesen. Der böse Geist in Bakura erweckt seine Monsterkarten zum Leben und schickt die Wächter von Schloss Pegasus auf den Friedhof. Er fordert Tristan auf, ihm den seelenlosen Körper von Mokuba als neuen Wirt zur Verfügung zu stellen. 

 

38. Das Millenniumsduell – Teil 4
Tristan nimmt Yami Bakura den Millenniumsring ab und rettet so Bakura und Mokuba. Pegusus und Yugi setzen ihr Duell im Reich der Schatten fort. Yugi ist dieser Belastung nicht gewachsen und wird ohnmächtig. Tea, Tristan und Joey spüren, dass mit Yugi etwas nicht stimmt, können ihm aber nicht helfen. Yami Yugi muss nun allein kämpfen. Jetzt kann Pegasus wieder seine Gedanken lesen. Pegasus setzt mit Jigen Bakudan, einer Zeitbombe, zum vernichtenden Schlag an. 

 

39. Das Millenniumsduell – Teil 5
Tea, Tristan und Joey halten Verbindung zum Reich der Schatten und verhindern so, dass Pegasus die Gedanken von Yami Yugi lesen kann. Dadurch kann Yami Yugi unbemerkt die Mystische Box spielen und den sehr mächtigen Chaos Magier erschaffen. Als Pegasus angreift, kann er mit den beiden von Yugi verdeckt gespielten Karten dem Duell eine Wendung geben. Multiplikator und Kuribo schwächen das 1000-Äugige Supermonster von Pegasus, der Chaos-Magier vernichtet es und Yugi hat gewonnen. Jetzt müssen nur noch die Seelen von Großvater und den Kaiba-Brüdern befreit werden. 

 

40. Nachbeben
Tea, Yugi, Tristan und Joey suchen Pegasus. Der hat inzwischen ein Duell gegen den bösen Bakura verloren und muss sein Millenniumsauge hergeben. Pegasus ist am Ende. Tea findet im Turmzimmer sein Tagebuch. Sie erfährt, dass Pegasus alle Gemeinheiten nur aus Liebe für seine verstorbene Cecilia begangen hat. Und dass er sein Millenniumsauge in Ägypten von Shadi, dem Hüter der Millenniumsgegenstände, bekam. Shadi erforscht Yugis Gedankenwelt und erfährt, dass Yigi der Auserwählte ist, der die Welt vorm Bösen retten wird. 

 

41. Rebeccas Zorn
Joey erhält den Sieger-Scheck über drei Millionen Dollar. Yugi bekommt die einmalige ""Bande-der-Freundschaft""-Karte überreicht. Nachdem Mokuba seinen großen Bruder Kaiba gefunden hat, verlassen alle die Insel. Großvater wird aus dem Krankenhaus entlassen und trifft auf die achtjährige Rebecca, die ihm unterstellt, ihren ""Weißen Drachen mit eiskaltem Blick"" gestohlen zu haben. Sie möchte ihn zurück und fordert Großvater deshalb zum Duell heraus. Yugi nimmt dem geschwächten, alten Herrn diese Aufgabe ab. 

42. Was wirklich zählt
Rebecca ist eine geschickte Duellantin und führt Yugi mit ihrer gespielten Naivität hinters Licht. Ungeschickt tappt er in jede ihrer Fallen. Großvater kommen Rebeccas Spielzüge sehr vertraut vor. Sie erinnern ihn an seinen alten Freund Arthur Hawkins. Es stellt sich heraus, dass Rebecca Arthurs Enkelin ist. Sie glaubt, Großvater habe den ""Weißen Drachen"" vor vielen Jahren ihrem Opa gestohlen. Großvater erzählt ihr die wahre Geschichte, aber die Kleine misstraut ihm weiterhin. Yugi lässt Rebecca gewinnen und schenkt ihr sogar noch die Karte ""Bande-der-Freundschaft"". Arthur lobt Yugis gutes Herz. 

 

43. Virtuelle Welten – Teil 1
Kaiba entlässt seine Manager, weil sie gemeinsam mit Pegasus seine Firma übernehmen wollten. Ein Testlauf seiner neuen Vitua-Kapsel wird ihm zum Verhängnis, da sie von den Managern umprogrammiert wurde. Jetzt sitzt er in der Spielewelt fest. Makuba bittet Yugi, Joey, Tristan und Tea um Hilfe. Sie begeben sich ebenfalls in die virtuelle Realität. Dort erfahren sie, dass Kaiba in einer Burg gefangen gehalten wird. Um dort hinzugelangen, lässt sich Joey auf ein altertümliches Duell ein. Tea und Tristan müssen in der realen Welt verhindern, dass die Schläger der Manager die Kapseln abschalten. 

44. Virtuelle Welten – Teil 2
Es stellt sich heraus, dass Joeys Gegnerin im Duell Mai ist. Gemeinsam fliehen Yugi und Mokuba in Richtung Wüste, aber nicht ohne vorher die Niwatori-Karte zu stehlen. Damit gelangen sie zu einem Labyrinth, in dem sie Adena treffen, die Prinzessin von Sin Lau. Sie soll als Opfergabe den Fünf-Götter-Drachen beschwichtigen. Hinter den Besuchern aus der realen Welt vermutet sie die Helden aus den alten Legenden. Gemeinsam wollen sich alle zur Burg der Finsternis begeben, um das Königreich von seinem Fluch zu befreien und Seto Kaiba zu retten. Da wird Mokuba entführt, der sich als Adena verkleidet hatte. 

 

45. Virtuelle Welten – Teil 3
Mit einer alten Flugmaschine gelangen Yami Yugi, Mai und Joey zur Burg der finsteren Illusionen. Dort gelingt es Mokuba, seinen Bruder Kaiba zu befreien. Die beiden treffen auf Yami Yugi und Co. Da die Manager von Kaiba Corporation das Spiel umprogrammiert haben, müssen sie jetzt einen Angriff des Fünf-Götter-Drachens abwehren. Sie kämpfen gemeinsam und siegen. Das Volk von Sin Lau ist nun befreit. Yugi, Kaiba und Freunde kehren gesund in die Realität zurück. 

 

46. Dungeon Dice Monsters – Teil 1
Großvater ist wütend, weil genau gegenüber ein moderner Spieleladen eröffnet hat. Joey wird vom Ladenbesitzer, Duke Devlin, zu einem Duell herausgefordert. Der Sieger soll bestimmen dürfen, was der Verlierer anschließend für ihn machen muss. Joey verspielt durch seine Überheblichkeit den Sieg und soll nun eine Woche lang als Hund verkleidet seinem ""Herrn"" Duke gehorchen. Yugi will seinem Freund diese Schmach ersparen und fordert Duke seinerseits heraus. Der stellt die Bedingung den Kampf mit einem neuen Spiel auszutragen: mit Dungeon Dice Monsters. 

 

47. Dungeon Dice Monsters – Teil 2
Yugi spielt die versprochene Partie Dungeon Dice Monsters gegen Duke. Da er die Regeln von Duke so gut wie gar nicht erklärt bekommt, tappt Yugi von einer Falle in die nächste. Joey sieht kaum noch eine Chance, von seinem Freund aus dem Hundekostüm befreit zu werden. Es stellt sich heraus, dass sich Duke an Yugi rächen will, denn durch seinen vernichtenden Sieg über Pegasus, hat er Duke ein dickes Geschäft vermasselt. Wird Yugi

 

48. Dungeon Dice Monsters – Teil 3
Die Partie Dungeon Dice Monsters zwischen Yugi und Duke geht weiter. Nach und nach erkennt Yugi die Tricks und Kniffe in diesem Spiel. Als er auch noch lernt, den Monitor mit den Regeln und den Würfeleigenschaften richtig einzusetzen, entwickelt er sich zu einem ebenbürtigen Gegner. Ihm gelingt es sogar Devlin zwei ""Herzen"" abzujagen. Leider steht Yugi danach bald ohne Verteidigung da. Steckt er in der Sackgasse? 

 

49. Dungeon Dice Monsters – Teil 4
Die Partie Dungeon Dice Monsters steuert auf den Höhepunkt zu. Zwar besitzt Yugi noch einen Herzpunkt mehr als Devlin, doch hat er keine starken Monster mehr, die ihn beschützen können. Devlin schafft es, Orgoth, den Unbarmherzigen durch den Warpwirbel auf Yugis Seite zu schleusen. Der Mächtige Magier und Donnerball können Dukes Monster nicht aufhalten. Yugi verliert einen Herzpunkt. Dann besinnt er sich auf die Spezialfähigkeiten vom Schwarzen Magier und setzt auch noch die Magische Box ein. Mit einer schwarzen Magie Attacke gelingt Yugi der vernichtende Schlag gegen Duke. Dieser sieht ein, dass Yugi doch ein talentierter Duellant ist. Yugi bietet ihm die Freundschaft an. Am Ende freuen sich alle darüber, dass Duke ein Angebot bekommt, seine Erfindung ""Dungeon Dice Monsters"" als neues Spiel auf den Markt zu bringen. 

 

                     2 Staffel

50. Ein geheimnisvoller Duellant – Teil 1
Um mehr über seine Zukunft zu erfahren, gibt Yugi einem vermeintlichen Wahrsager sein Millenniumspuzzle. Dieser verschwindet damit und lockt Yugi in eine Duellarena. Um sein Millenniumspuzzle zurück zu bekommen, muss Yugi gegen einen mysteriösen Fremden antreten, der in den Körper von Keith Bandit geschlüpft ist und Yugi seinen Millenniumsgegenstand abjagen will. Yami-Bakura ist Yugi auf der Spur, ebenso wie Yugis Freunde Joey, Tea und Tristan. Dummerweise kann Yami-Yugi, der Geist des Millenniumspuzzles Yugi nicht helfen. Und so ist Yugi auf sich allein gestellt. Der geheimnisvolle Gegner in Gestalt von Keith Bandit zieht alle Register und scheut sich auch nicht davor, zu betrügen. 

 

51. Ein geheimnisvoller Duellant – Teil 2
Yugi gelingt es, in dem Duell die Oberhand zu behalten. Marik, im Körper von Keith, zerstört das Puzzle. Ein Feuer bricht aus. Yugi gelingt es, das Puzzle wieder zusammenzusetzen. Joey und Tristan gelingt es gerade noch rechtzeitig, Yugi aus dem brennenden Haus zu befreien. Auch sein Puzzle wurde gerettet. 

 

52. Vergangenheit und Gegenwart
Ishitsu, eine junge Frau, stellt ihre ägyptische Sammlung im Domino-Museum aus. Sie bestellt Kaiba zu einer privaten Vorbesichtigung und lässt ihn eine visuelle Reise in die Vergangenheit antreten. Im alten Ägypten kämpfte der Pharao gegen einen großen Magier. Merkwürdigerweise hat der Pharao das Gesicht von Yugi und der Magier das Gesicht von Kaiba selbst. Ishitsu erzählt ihm von der Geheimorganisation Jäger der Raritäten, die auf der ganzen Welt seltene Karten stehlen und für sich selbst übermächtige Decks zusammenstellen. Außerdem erfährt Kaiba von drei übermächtigen Karten. Um den Jägern der Raritäten eine Falle zu stellen, soll Kaiba ein großes Turnier organisieren. Dazu borgt ihm Ishitsu eine der drei übermächtigen Karten, die sich noch in ihrem Besitz befindet. 

 

53. Ein kleiner Stadtbummel
Yami-Yugi ist schlecht gelaunt. Yugi organisiert ein Treffen zwischen Yami-Yugi und Tea, die ihn aufheitern will. Tatsächlich gelingt es ihr, auf dem Weg zur ägyptischen Ausstellung im Domino Museum haben die beiden eine Menge Spaß. So nimmt Tea an einem Tanzturnier gegen einen Typen namens Johnny teil. Sie gewinnt und Johnny fordert eine Revanche. Yami-Yugi übernimmt Teas Platz und spielt gegen Johnny ein Runde Duel Monsters. Zu guter letzt kommen Yami-Yugi und Tea im Domino Museum an. Yami-Yugi hofft in der ägyptischen Ausstellung einiges über seine Vergangenheit zu erfahren. 

 

54. Obelisk, der Peiniger
Um zu testen wie mächtig die seltene Götterkarte die er von Ishizu erhalten hat wirklich ist, kämpft Kaiba mit Hilfe seiner Technik ein gefährliches hartes Duell, das Ihm das Leben kosten kann. Dem gegnerischen Roboter gibt er Drei Weiße Drachen...... 

 

55. Dem Jäger in der Falle
Joey will sich zum Turnier anmelden. Dabei bemerkt der Ladenbesitzer, dass Joey den seltenen Schwarzen Rotaugendrachen besitzt. Sofort schickt er Joey die ""Raritäten- Jäger"" auf den Hals. In einer dunklen Seitestraße lauern sie ihm auf und zwingen ihn zum Duell. Joey ist das gar nicht Recht, weil seine Schwester im Krankenhaus auf ihn wartet. Sie soll morgen operiert werden und hat Angst. Der Anführer der Raritäten-Jäger, Rare Hunter, nimmt Joey sein Rotauge ab. Am nächsten Tag ist er immer noch nicht aufgetaucht. Yugi, Tristan und Tea machen sich auf die suche. Tristan findet Joey und bringt ihn noch rechtzeitig vor der Operation ins Krankenhaus zu seiner Schwester. 

 

56. Yugi gegen Rare Hunter – Teil 1
Kurz vor Beginn des Turniers finden sich die Duellanten aus der ganzen Welt in der Stadt ein. Auch altbekannte Gesichter wie Mai, Weevil oder Mako tauchen wieder auf. Joey will unbedingt seinen Rotaugendrachen wieder bekommen und macht sich auf die Suche nach dem Rare Hunter. Kaiba lässt einen Zeppelin über der Arena kreisen und gibt per Videoleinwand die Spielregeln für das Turnier bekannt. Joey findet Rare Hunter und fordert ihm zum Duell heraus. Allerdings ist dieser nur bereit, gegen Yugi zu kämpfen. 

 

57. Yugi gegen Rare Hunter – Teil 2
Yugis Duell gegen den Raritätenjäger geht weiter. Nachdem Yugi herausgefunden hat, dass Rare Hunter möglichst schnell alle Exodiateile zusammenbekommen möchte, ändert er seine Strategie und zerstört Rare Hunters Exodia-Kette. Nach der Niederlage zeigt der Raritätenjäger sein wahres Gesicht. Es stellt sich heraus, dass er im Auftrag von Marik handelt, der Besitz von seiner Seele genommen hat und ihn nun ins Reich der Schatten verdammt. Mariks spricht durch den Körper der Jägers zu Yugi und offenbart ihm seine Ziele. Er will die Macht des Pharaos, um die ganze Welt beherrschen zu können. Yugi und Joey sagen ihm den Kampf an. 

 

58. Ein übersinnlicher Gegner – Teil 1
Joey beobachtet, wie Rex Raptor von Espa Roba im Duell vernichtend geschlagen wird. Joey lässt sich von Espa herausfordern. Über die Warnungen von Rex, dass Espa mit seinen übernatürlichen Fähigkeiten jeden besiegen kann, lacht er nur. Mit viel Hokuspokus bringt Espa den anfangs noch recht selbstbewussten Joey ins Grübeln. Kann er wirklich Hellsehen? Natürlich nicht. Espas Brüder spionieren das Blatt des Gegnes mit einem Fernglas aus und geben ihm per Funk wertvolle Tipps. Mokuba und Yami-Yugi kommen dahinter und stoppen das. Aber auch ohne weitere Tipps gelingt es Espa, Joey in eine verzweifelte Situation zu bringen. 

 

59. Ein übersinnlicher Gegner – Teil 2
Das Duell zwischen Joey und Espa geht weiter. Diesmal hilft Joey auch der Zauber der Zeit nicht weiter, da Espas Monster unanfällig gegen den Effekt sind. Serenity kommt dahinter, dass Tristan ihr nicht die Wahrheit über den Verlauf des Duells gesagt hat. Nachdem sie Tristan zur Rede gestellt hat, drücken beide gemeinsam Joey die Daumen. Und das scheint zu helfen. 

 

61. Der Meister unter den Zauberern – Teil 2
Arkana hat Yugi in eine Duell Arena gelockt. Dort werden beide an ihren Spielplatz gefesselt. Wer als erstes seine Lebenspunkte verliert, dem entzieht eine tödliche Disc die Seele und verbannt sie in das Reich der Schatten. Arkana kämpft dieses Duell für Marik, weil dieser ihm versprochen hat, Catherine, seine verschollene Geliebte, zurückzubringen. Yugi verliert immer mehr Lebenspunkte und steht kurz davor, dass Duell zu verlieren. 

 

63. Wanzen und andere Parasiten – Teil 1
Ein Junge stiehlt Joey die Duel Disc und schummelt unbemerkt eine Parasiten-Karte ins Deck. Als Joey den Jungen stellt, rechtfertigt der seinen Diebstahl damit, dass Weevil ihm seine Karten geklaut hat. Joey stellt Weevil zur Rede stellen. Was er nicht weiß: Das Ganze ist ein raffinierter Plan von Weevil. Der will ihn zum Duell herausfordern und möglichst leicht an seine Lokalisierungskarten kommen. Während des Duells erweist sich die eingeschmuggelte Parasiten-Karten für Joey als ernste Bedrohung. Wird er es schaffen die Ultra Riesenmotte zu zerstören? 

 

64. Wanzen und andere Parasiten – Teil 22
Joey kämpf weiter gegen Weevil. Wegen der Insektensperre kann er Weevil nicht angreifen. Aber mit der Zauberkarte Hilfreicher Würfel gelingt es ihm, die angreifende Riesenmotte von Weevil zu zerstören. Alle Freunde drücken ihm wieder die Daumen. Das gibt ihm Kraft und Selbstvertrauen, die richtigen Züge zu spielen. Mit Hilfe der Grabräubers kann er schließlich die Insektenspray-Karte von Weevils Friedhof holen und ihm einen vernichtenden Schlag zufügen. 

 

66. Pantomime ohne Willen – Teil 2
Marik setzt den willenlosen Pantomimen ein, um an seiner Stelle gegen Yugi ein Duell zu gewinnen. Für diesen Kampf gibt er ihm eine ägyptische Götterkarte. Der willenlose Pantomime, vom Marik ferngesteuert, treibt Yugi in die Enge. Nur noch ein Zug trennt ihn von dem Sieg und damit von Yugis Milleniumspuzzle. 

 

67. Pantomime ohne Willen – Teil 3
Joey kämpf weiter gegen Weevil. Wegen der Insektensperre kann er Weevil nicht angreifen. Aber mit der Zauberkarte Hilfreicher Würfel gelingt es ihm, die angreifende Riesenmotte von Weevil zu zerstören. Alle Freunde drücken ihm wieder die Daumen. Das gibt ihm Kraft und Selbstvertrauen, die richtigen Züge zu spielen. Mit Hilfe der Grabräubers kann er schließlich die Insektenspray-Karte von Weevils Friedhof holen und ihm einen vernichtenden Schlag zufügen. 

 

68. Ozeanriesen – Teil 1
Yami-Yugi sucht dringend seine Freunde, weil er sich große Sorgen um sie macht. Dabei wird er von Raritätenjägern abgefangen und zu einem Duell herausgefordert. Kaiba unterstützt ihn dabei unter der Voraussetzung, dass Yugi anschließend gegen ihn antritt. Nachdem die Jäger besiegt sind, lässt Kaiba Yugi die Suche jedoch erst mal fortsetzen. Joey, Tristan, Tea und Großvater treffen Mako, den Meeresduellanten. Joey fordert ihn sofort heraus. Trotz der mächtigen Meeresbestien von Mako gelingt es Joey gleichzuziehen. Aber welche Monster schlummern noch in den Tiefen von Makos Deck? 

 

69. Ozeanriesen – Teil 2
Das Duell zwischen Joey und Mako geht weiter. Noch immer weiß Joey nicht, wer oder was in den Tiefen des Meeres auf seine Monster lauert. Er hat nicht mal eine Ahnung, wo es sich befinden könnte. Als Mako den die Walfestung auftauchen lässt, ist Joey erst mal ratlos. Doch mit seinem Pantherkrieger und der Blitzklinge bringt er Mako in Bedrängnis. Er schafft es sogar, ihm den legendären Fischer abzujagen. Darüber ist Mako sehr traurig, da er für ihn einen Vaterersatz darstellte. Joey macht ihm klar, dass er auch ohne diese Karte mit seinem Vater tief verbunden sein wird. Kaiba kann Yugis Freunde ausfindig machen. Yugi muss noch einmal versprechen, sich mit ihm zu duellieren. 

 

70. Unwillige Partner – Teil 1
Die Raritäten-Jäger entführen Tea, Joey und Mokuba. Damit zwingen sie Kaiba und Yugi zu einem Doppelduell gegen Umbra und Lumis . Diese beiden spielen eine geschickte Teamstrategie. Kaiba will nicht mit Yugi zusammenarbeiten und glaubt das Doppel-Duell auch ohne Teamstrategie gewinnen zu können. 

71. Unwillige Partner – Teil 2
Kaiba weigert sich hartnäckig mit Yugi zusammenzuarbeiten. So schaffen es die beiden Raritätenjäger Lumis und Umbra Kaiba und Yugi immer mehr Lebenspunkte abzunehmen. Kaiba stellt sich schützend vor Yugi, als dieser kurz davor steht für immer ins Reich der Schatten verbannt zu werden. Durch geschicktes zusammenarbeiten gelingt es Kaiba einen weißen Drachen mit eiskaltem Blick aufzurufen. 

 

 

72. Unwillige Partner – Teil 3
Wieder einmal hat Yugi durch seine faire Teamarbeit Kaibas Lebenspunkte gerettet. Kaiba sieht endlich ein, dass die beiden ohne Teamwork gegen Lumis und Umbra nichts ausrichten können. Durch seine provokanten Reden entzweit er Lumis und Umbra. Lumis will das Duell im Alleingang gewinnen, um Meister Marik zu beeindrucken. Er erschafft die übermächtige Bestie Des Gardius. Es scheint, als würden Yugi und Kaiba verlieren. Doch noch ist nicht aller Tage Abend… 

 

73. Unwillige Partner – Teil 4
Kaiba und Yugi sind das perfekte Team! Umbra verliert seine Lebenspunkte und stürzt ins Reich der Schatten. Lumis bricht zusammen und dank der ägyptischen Götterkarte ""Der geflügelte Drache des Ra"" gewinnen die beiden Helden das Duell. Marik hält sich jedoch nicht an die Abmachung, die Entführten wieder frei zu lassen. Mokuba gelingt die Flucht. Gemeinsam mit Yugi und Kaiba fliegt er dorthin, wo Joey und Tea gefangen gehalten werden… 

 

to be Contuned....

 



Datenschutzerklärung
Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!